Double Feature: Zwei neue Einführungen in die Filmdidaktik

Autor/innen

  • Volker Pietsch

DOI:

https://doi.org/10.21248/dideu.101

Literaturhinweise

Balázs, Béla (2001): Der sichtbare Mensch oder die Kultur des Films. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

Elsaesser, Thomas (2002): Filmgeschichte und frühes Kino. Archäologie eines Medienwandels. München: edition text + kritik.

Kepser, Matthis (2012): Der doppelte Film im Kopf. Rezeption von Literaturverfilmungen: Perspek-tiven für ihre empirische Erforschung und die unterrichtliche Praxis am Beispiel von „Krabat“ und „Der Vorleser“. In: Disoski, Meri/Klingenböck, Ursula/Krammer, Stefan (Hg.): (Ver)Führungen: Räume der Literaturvermittlung. Innsbruck: Studienverlag. S. 105–120.

Paech, Joachim (1997): Literatur und Film. 2. Aufl. Stuttgart: Metzler.

Schilcher, Anita/Pissarek, Markus (Hg.) (2018): Auf dem Weg zur literarischen Kompetenz. Ein Modell literarischen Lernens auf semiotischer Grundlage. 4. Aufl. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

Stalder, Felix (2019): Kultur der Digitalität. 4. Aufl. Berlin: Suhrkamp.

Truffaut, François (2009): Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht? (Le Cinéma selon Alfred Hitchcock). 5. Aufl. München: Heyne.

Downloads

Veröffentlicht

2022-09-13

Ausgabe

Rubrik

Rezensionen